Weiterbildung Dorn & Breuss

Die Dorn-Methode ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, mit der sich Wirbel- und Gelenkblockaden rasch und dauerhaft beheben lassen. In erster Linie lassen sich also Beschwerden des Bewegungsapparats erfolgreich behandeln. Wie z.B. Beinlängendifferenzen, Hüftverwringungen, Beckenschiefstände, Wirbelblockaden, subluxierte Gelenke, Skoliosen und Kreuz-Darmbeingelenk (ISG)-Blockaden, Ischiasschmerzen, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann, Hexenschuss, Bandscheibenvorfälle.

Über Reflexbahnen wird aber auch auf Erkrankungen der inneren Organe eingewirkt (Kopfschmerzen, abnorme Müdigkeit, Tinnitus, Magen und Darmsyndrome u.a.).
Ein Erklärungsprinzip hierfür ist z.B. das Dermatomkonzept des Neurologen Sir Henry Head (sog. Headsche Zonen). Ein anderes Erklärungsprinzip lässt sich aus dem Leitbahnsystem der chinesischen Medizin ableiten.

Diese Ausbildung wendet sich an Heilpraktiker, Ärzte sowie Angehörige der medizinisch-therapeutischen Heilhilfsberufe (Physiotherapeuten, Krankenschwerstern, -pfleger, Altenpfleger u.a.).

Zur Anwendung in einer eigenen Heilpraxis benötigen Sie eine eigenständige Heilerlaubnis in Form des medizinischen Heilpraktikers.


Den genauen Lehrplan, Anzahl der Wochenenden, Dozenten u.s.w. finden Sie in der Terminansicht an Ihrem gewünschten Standort.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Dirk Schippel